Shopping ArenaStieglSpar
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal :  0,00
View Cart Check Out

Spannendes Spiel im Stadtderby

Bei strahlendem Sonnenschein kamen 400 Fans am Sonntag in Anif voll auf ihre Rechnung. Das erste Salzburger Football Stadt Derby der Geschichte zwischen den zweiten Teams der Salzburg Ducks und Salzburg Bulls schien zur Hälfte beim Stand von 7:26 für die Bulls bereits entschieden. Doch das tapfer kämpfende Heimteam konnte sich gegen Ende des Spiels noch Mal ran kämpfen und verlor schließlich knapp mit 31:39.

Beide Teams traten mit vielen jungen und noch unerfahrenen Spielern an, dies spiegelte sich auch in einigen unnötigen Fehlern auf beiden Seiten. So wurde der erste Drive der Ducks schnell gestoppt und der fällige Punt konnte von den Bulls geblockt werden. Die ausgezeichnete Feldposition konnte das Bulls Varsity Team auch zum ersten Touchdown nutzen und gingen mit 0:7 in Führung. Das zweite Team der Ducks konnte die Anfangsnervosität ablegen und direkt nach einem TD Pass von QB Lukas Haring auf TE David Kanyinda zum 7:7 ausgleichen. Der 17-jährige Haring konnte in diesem Spiel mehrfach sein Talent unter Beweis stellen und warf seinen ersten TD-Pass bei den “Großen”. Die Gäste ließen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und erhöhten postwendend auf 7:14. Nachdem die Defense Reihen beider Teams besser ins Spiel kamen, konnte kein Team in Folge seinen Punktestand erhöhen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang allerdings den Bulls der nächste TD und somit stand es 7:20 aus der Sicht der Ducks. Bei noch 16 Sekunden zu spielen entschieden sich die Coaches der Ducks etwas zu riskieren und es wurde nochmals gepasst. Der Pass von QB Haring wurde allerdings von der Defense abgefangen und direkt in die Endzone zum 7:26 Halbzeitstand in die Endzone zurückgetragen.

In der Halbzeit begeisterten die Cheerleader der Salzburg Ducks und Sängerin Rania konnte dem gut gelaunten Publikum weiter einheizen.

Die zweite Hälfte des Spiels begann so, wie die erste endete. Die Salzburg Bulls bekamen den Ball und konnten diesen über das ganze Feld bewegen und wieder scoren. Es stand nun fast aussichtslos 7:33. Die Offense der Ducks, die immer wieder guten Raumgewinn erzielen konnte, scheiterte meistens an Eigenfehlern. Einen erfolgreichen Drive schloss aber Haring mit einem weiteren TD Pass zu WR Lukas Brändle zum 14:33 erfolgreich ab. Dann war es an der Zeit, dass die Defense der Ducks punktete. Zwei Safeties hintereinander und es stand nur noch 18:33. Im letzten Viertel des Spiels überschlugen sich die Ereignisse. Die Bulls gingen durch einen erneuten Score 18:39 in Führung. Dann konnte RB Alexander Gauglhofer mit einem TD Lauf auf 25:39 verkürzen. Die Ducks probierten es mit einem Onside-Kick, der allerdings nicht erfolgreich war. Das Auswärtsteam hätte hier wohl die Uhr runterspielen können, wollten allerdings noch ein Mal punkten. Durch einen Fumble kamen die Ducks aber wieder in Ballbesitz und schlossen den Angriff mit einem TD Pass von QB Alexander Wimmer, der ebenfalls den ersten TD Pass seiner jungen Karriere erzielte, auf WR Moritz Hinterseer zum 31:39 ab. Der neuerliche Onside-Kick der Ducks war beinahe erfolgreich. Da allerdings nur noch 50 Sekunden zu spielen war ließen die Bulls die Zeit runterlaufen und besiegelten so den knappen Auswärtssieg.

Trotz der Niederlage war es ein erfolgreicher Footballnachmittag. Die Ducks 2 konnten beweisen, dass sie sehr viel Potential besitzen und einige der Spieler in Zukunft auch in der ersten Mannschaften eine wichtige Rolle spielen werden.

Der Spieltag wurde auch genutzt um für den schwer erkrankten, ehemaligen Nationalteamspieler Martin Kucher zu sammeln. Die Ducks sind stolz € 850,- an Martin übergeben zu dürfen und wünschen ihm alles Gute.

Das nächste Heimspiel der Ducks findet am 30. April um 15:00 am Kunstrasenplatz in Anif statt. Dann trifft das erste Team auf die Telfs Patriots.

Leave a Reply